Nachfolgend möchten wir Ihnen eine kleine Schritt für Schritt Anleitung mit auf den Weg geben, in welcher Sie erfahren wie man am besten sein Zutaten im Wok Dämpfen kann. Zuerst erhalten Sie jedoch eine kurze Übersicht was sie zum Dämpfen im Wok eigentlich benötigen. Ganz am Ende gibt es dann noch einen Spezialtipp wie man trotzdem im Wok Dämpfen kann, auch wenn man kein Bambuskörbchen sein Eigen nennt.

Dämpfen im Wok

Dämpfen im Wok – Bestimmte Rechte vorbehalten von sfllaw

Was benötigen wir zum Dämpfen im Wok

  • für Gasherde einen Wok bestehend aus Aluguss
  • für Elektroherde einen Wok bestehend aus Gusseisen, Edelstahl oder Stahlemail
  • kleinen Teller oder kleine Schüssel
  • Bambuskörbchen

Schritt für Schritt richtig Dämpfen im Wok

  1. Zuerst stellen wir den sauberen Wok auf den Herd. Anschließend nehmen wir unseren kleinen Teller oder die kleine Schüssel und drehen diese so, dass die offene Seite nach unten und die geschlossene Seite zu uns zeigt. So wird der kleine Teller oder die kleine Schüssel in den Wok gestellt.
  2. Im Anschluss nehmen wir unser Bambuskörbchen, in welchem später die Zutaten gegart werden und stellen es auf unser Podest, bestehend aus dem umgedrehten Teller oder Schüssel.
  3. Der Wok wird nun bis zu einem Drittel mit Wasser gefüllt. Danach wird der Deckel auf den Wok gelegt und das Wasser zum Kochen gebracht.
  4. Ist das Wasser nun am Kochen kann man in das Bambuskörbchen sein Gargut legen und das Gericht zugedeckt im Wok fertig garen.
  5. Fertig sind unsere gedämpfte Zutaten aus dem Wok

Achtung: Einen Spezialtipp haben wir noch zwecks Dämpfe im Wok. Wer kein Bambuskörbchen sein Eigen nennt, kann das Gargut auch auf einem Teller auf unser selbst gebautes Podest stellen und garen.