Dampfgaren – Gesund und lecker Kochen mit dem Dampfgarer

Diese spezielle Art der Nahrungszubereitung ist schon seit Jahrhunderten bekannt und hat besonders in der asiatischen Küche eine lange Tradition. In Europa ist dampfgaren ungefähr erst seit 1920 bekannt und heute unterscheiden die modernen Verbraucher zwischen zwei verschiedenen Arten.

Da wäre einerseits das drucklose Dampfgaren, bei dem die zubereiteten Speisen über dem Dampf von siedendem Wasser gegart werden und dann das dampfdruckgaren, das in einem geschlossenen System unter Druckanstieg bis zu 2 bar zu einer raschen Fertigstellung führt.

Das Garen über Dampf ist eine sehr schonende Methode, die darüber hinaus auch nicht unbedingt teure Gerätschaften erfordert. Möchte man jedoch die Vorzüge von über Dampf gegarten Speisen oft oder ständig ohne großen Aufwand nutzen, empfiehlt sich der Kauf eines Dampfgarers in elektrischer und moderner Form. Aber auch hierbei gibt es bedeutende Unterschiede, denn ein Dampfgarer kann entweder als Einbaugerät oder als mobiles Gerät gekauft werden. Das ist besonders praktisch, wenn die eigene Küche nicht mehr soviel Platz hergibt, dass ein Einbaugerät genutzt werden könnte. Aber auch mit einem mobilen Gerät kann man dampfgaren und seine Speisen auf gesunde Art und Weise zubereiten. Je nach Hersteller kann dabei mehr oder weniger Komfort genutzt werden.

Hochwertige Geräte zum Dampfgaren in Perfektion

Ein Einbaugerät zum Dampfgaren sieht in etwas aus wie eine moderne Mikrowelle, ist jedoch größer. Es gibt verschiedene Anbieter, deren Geräte sich nicht nur im Äußeren, sondern auch in der technischen Ausstattung voneinander unterscheiden. Wird ein solches Gerät für eine große Familie angeschafft, sollte darauf geachtet werden, dass das Volumen zum Dampfgaren entsprechend groß ist.

Natürlich ist es nicht nur eine tolle technische Errungenschaft, auch im gesundheitlichen Sinne ist das Dampfgaren sehr hochwertig. Die Lebensmittel werden auf schonende Art und Weise gegart. Ihr Geschmack und ihre Farbe bleiben erhalten, alles sieht appetitlich und frisch aus. Dampfgaren ist nicht nur eine fettarme Garmethode, sie spart auch Salz, denn der Eigengeschmack der Lebensmittel wird viel intensiver zurückbleiben. Das praktische an diesen Geräten ist, dass man mehrere Bestandteile gleichzeitig darin garen kann, also je nach Gericht Töpfe und Pfannen vom Herd lassen kann.

Dampfgaren ist jedoch auch in einem speziellen Dampfbackofen möglich, hier hat die Hausfrau die Möglichkeit, die zusätzlichen Funktionen des Backofens nutzen zu können. Die Ergebnisse sind jedoch viel hochwertiger, als in einem normalen Backofen, weshalb sich viele Verbraucher für ein solches Gerät entscheiden. Für den kleinen Haushalt gibt es entsprechend kleinere Geräte zu kaufen, auch mobile Geräte, die dann nach Gebrauch in den Küchenschrank eingeräumt werden können.

 

Kommentare sind geschlossen